Brieftauben Mimberg

Beiprodukte

Ebenso wie bei der Fütterung wurden hier in den letzten Jahren diverse Beiprodukte getestet und häufig auch wieder verworfen. Inzwischen sind wir der Meinung, dass Weniger oft Mehr ist und man Beiprodukte nur sehr dosiert und dann sehr gezielt einsetzen sollte.

Wichtig ist, dass unsere Reisetauben jeden Tag frische Mineralmischung erhalten. Hierzu nutzen wir
inzwischen eine Mineralienmischung ohne jegliche Korrels und ohne Lockstoffe (wie Nüsse oder Backwaren). Bei den von den Herstellern angebotenen fertigen Mineralienmischungen ist uns aufgrund der zugesetzten Lockstoffe die Gefahr der Verpilzung zu groß. Ebenso fressen die Tauben die Mischungen aufgrund dieser Zusatzstoffe oft mehr und lieber als das normale Futter - das ist nicht in unserem Sinn, denn auch der Verbrauch an Mineralmischung steigt dabei enorm an.

Wir verwenden seit dem Jahr 2017 die Mineralmischung Picobal der Firma Klaus und setzen dieser noch Rotstein und verschiedene Picksteine zu, sowie das Mineralpulver von Dr. Fernand Marien.

Unser Versorgungsplan in der Altreise sieht wie folgt aus:

Wochentag Zeit Futter Wasser
Sonntag Rückkehr Cede-Omega-3-6-9 Korrels,
Mineralmischung, Sämereien

Carbo Power
 
  Abends Sanuzella Zym, Mineralpulver, Ropadeno, Tollyamin
Montag Morgens   Prange Suppe
  Abends Konditionssirup, Konditionspulver,   
Dienstag Morgens Gemüsemix, eigene Kräutermischung  
  Abends Gemüsemix, eigene Kräutermischung  
Mittwoch Morgens    
  Abends   evtl "Blitz"
Donnerstag Morgens    
  Abends
 Cede Omega-3-6-9-Korrels
 
Freitag Morgens    
  Abends Cede Omega 3-6-9 Korrels  
Samstag Morgens    


Den Gemüsemix stellen wir uns selbst her, indem wir Möhren, Rote Beete, Knoblauch, Zwiebeln, und Ingwer pürieren. Dazu geben wir Blütenpollen und Propolis.
Abgetrocknet wird das Ganze am Futter mit einem selbst hergestellten Pulver aus Ropa 12 % (Oregano), Zimt, Chilli, Kurkuma, Ringelblume, Spitzwegerich, Kapuzinerkresse, Meerettich, Johanniskraut, Zinnkraut, Attichwurzel, Bärentraubenblätter, Goldrutenkraut, Spierblume, Salbei, Eberwurzel, Liebstöckel, Petersilie, Sellerie, Maishaar, Wacholderbeeren, Rosmarin, Hagebutte, Bohnenhülsen, Birkenblätter,
Lapacho, Katzenkralle, Edelgamander, Chirettakraut, Tragantwurzel, Kleblabkraut, Labkraut, Königskerzenblätter, Nelkenwurzkraut, Mistel, Beifuß, Blutwurz, Schafgarbe, Gingko, Damiana, Löwenzahnkraut, Cardobenediktenkraut, Salbeigamande, Odermennigkraut, Wegwartenkraut, Mariendistelkraut, Löwenzahnwurzel, Artischockenblätter, Leberblümchenkraut, Scabiosenkraut, Tausendgüldenkraut, Wermutkraut, Salbeiblätter, Fenche, Brombeere, Heidelbeere, Holunderbeere, Sanddornbeere

So sieht unsere eigene Kräutermischung aus.


Im Folgenden Bilder von unseren eingesetzten Beiprodukten:

Mineralpulver von Dr. Fernand Marien




Konditionspulver von Dr. Fernand Marien







Sanuzella Zym von Wolz



Ropadeno von Tollisan




Tollyamin von Tollisan






Prange Suppe von Tollisan




 

Cede Omega-3-6-9 Korrels





Heute waren schon 48 Besucherhier!