Brieftauben Mimberg

Referenzen

Von den eher wenigen Tauben, die wir an andere Sportfreunde abgeben, konnten sich gleich mehrere Nachzuchttiere bei anderen Sportfreunden sehr gut platzieren. Hier eine kleine Übersicht:

Thorsten Bornhoff aus der RV Dortmund-Scharnhorst züchtet aus einem Weibchen, welches bei uns in einer Einzelbox gezogen wurde, den Vogel 0410.-18-13. Dieser fliegt in seiner bisherigen Karriere u.a. den 1. Konkurs ab Höchstadt gegen 779 Tauben, den 1. Konkurs ab Bad Brückenau gegen 774 Tauben, den 5. Konkurs ab Schweinfurt gegen 693 Tauben, den 10. Konkurs ab Osterhofen gegen 447 Tauben, den 16. Konkurs ab Hemau gegen 493 Tauben, den 17. Konkurs ab Neumarkt gegen 665 Tauben usw.

Uwe Heeschen aus der RV Bad Segeberg zieht aus einem Vogel, welcher bei uns im Zuchtschlag gezogen wurde, seine Täubin 0683-19-165. Diese wird 3.beste jährige Täubin der RV Bad Segeberg und fliegt u.a. den 1. Konkurs ab Pila gegen 458 Tauben am 25.7.20, den 7. Konkurs ab Pila gegen 458 Tauben am 12.07.20, den 10. Konkurs ab Neubrandenburg gegen 746 Tauben am 31.5.20 usw.

Karl-Heinz und Michael Stumme züchten aus einem Weibchen, welches in unserem Zuchtschlag gezogen wurde, den Vogel 07292-18-855. Dieser fliegt in seiner Karriere u.a. 1. Konkurs Montabaur gegen 908 Tauben. Außerdem den 6.7.7.11.17.19. usw. Konkurs.

Uli Bovermann aus der RV  Düsseldorf erhielt direkt aus unserem Zuchtschlag das Weibchen mit der Ringnummer 2597-18-75. Diese wird im Reisejahr 2019 6.bestes jähriges Weibchen im Regionalverband 413. Sie fliegt von 14 Einsätzen 12 Preise und erringt dann noch auf dem nationalen Münchenflug einen Preis und damit die schnellste 3-er Serie.

Bei Sportfreund Heinz-Josef Meier aus unserer RV Warstein fliegt der Vogel 3317-18-2032 u.a. den ersten Konkurs beim Flug ab Pocking (503 KM) in der RV und im Regionalverband 412 gegen 1.034 bzw. 4.725 Tauben. im Reisejahr 2019. Der Vater dieses Vogels wurde in unserem Zuchtschlag gezogen. Im Reisejahr 2020 wird dieser Vogel 7.bester Vogel im Regionalverband 412.